Thema auswählen

Gastbeitrag: Richtig trinken, gesund arbeiten

Team Mitarbeiter & Kollegen
Team Mitarbeiter & Kollegen, 27.03.18 16:53

Gerade in der Arbeitswelt – so auch im Handwerk – wird der Thematik „Richtig Trinken am Arbeitsplatz“ noch viel zu wenig Bedeutung beigemessen. Dabei ist die richtige Getränkeversorgung gerade dort, wo körperlich gearbeitet wird, von entscheidender Bedeutung für Gesundheit und Wohlbefinden der ArbeitnehmerInnen. Nicht zuletzt zur Verhütung von Arbeitsunfällen gilt es hier, Flüssigkeitsdefizite, die durch vermehrte Schweißbildung entstehen, sinnvoll wieder aufzufüllen. Dieser Gastbeitrag der foliapharm GmbH schildert, wie richtiges Trinken am Arbeitsplatz aussehen soll.

Richtig trinken am Arbeitsplatz

Körperliche Belastung und thermische Umgebungsbedingungen sind ausschlaggebend für die vermehrte  Schweißproduktion des Körpers. Wasser- und Mineralstoffverarmung sind dann die Folgen erhöhten Schwitzens. Diese Wasserschwankungen im Organismus verlangen nach einem sinnvollen Ausgleich.

Wer arbeitet, muss auch trinken!

Der Körper verliert täglich – ohne große körperliche Belastung – rund 2,5 Liter Wasser. Ein Teil kann durch die Nahrung ausgeglichen werden, aber ca. 1,5 bis 2 Liter sollte man trinken. Gerade bei der handwerklichen Arbeit wird viel geschwitzt. Trinken ist also ganz wichtig.

Die Verluste des Körpers an Wasser und Elektrolyten durch das Schwitzen müssen natürlich wieder ersetzt werden, sonst trocknet der Körper aus. Aus arbeitsmedizinischer Sicht ist dabei von besonderem Interesse, dass die Leistungsfähigkeit bei körperlicher Arbeit abnimmt und sich verstärkte Müdigkeit sowie Unkonzentriertheit einstellt. Eine erhöhte Unfallgefahr ist dann die Folge.
Gerade bei der Arbeit – übrigens auch bei Bürotätigkeiten - ist es deshalb nicht gleichgültig, wieviel und vor allem was ArbeitnehmerInnen zum Auffüllen ihres Flüssigkeitsdefizites trinken. Die richtige Getränkeauswahl kann deshalb wesentlich zur Schonung des Organismus und zum Erhalt der Gesundheit beitragen.

Trinken kann geübt werden!

Ideal ist, wenn die Flüssigkeitsmenge, die man durch Schwitzen während des Arbeitstages verliert, noch während der Arbeit wieder getrunken würde. Das ist aber nicht ganz einfach, da der Körper nur begrenzte Mengen an Flüssigkeit aufnehmen bzw. verarbeiten kann. Man muss also versuchen, ständig kleine Mengen zu trinken. Um dies zu erleichtern sollte das Getränk - z. B. in einer Trinkflasche - ständig mitgenommen und sichtbar in Reichweite stehen.

Vor dem Beginn der Arbeit sollte man schon ausreichend „vortrinken“, die zu sich genommene Flüssigkeit kann dann nach dem Beginn der Arbeit vom Körper mit verwendet werden, um die Verluste durch Schwitzen auszugleichen.

Was soll man trinken?

Diese Frage lässt sich im Ansatz schon durch Aufzählen der Nachteile von weniger geeigneten Getränken beantworten.

          • Limonade und Cola-Getränke enthalten bis zu 100 g Zucker pro Liter Getränk, was bei den erforderlichen Trinkmengen von mehreren Litern eine viel zu hohe Kalorienzufuhr ergeben würde.
          • Fruchtsäfte haben oft nicht viel weniger Kalorien, durch die Fruchtsäure, die in größeren Mengen Getränk enthalten ist, werden sie zudem in der Regel in den erforderlichen Mengen nicht gut vertragen.
          • Kaffee und Tee sind anregend, so dass mehrere Liter davon während der Arbeit nicht empfohlen werden können. Zudem sind sie harntreibend, die aufgenommene Flüssigkeit steht dem Körper also nicht voll zur Verfügung.
          • Beim Trinken von Wasser stellt sich oft eine Geschmacksermüdung ein, zudem belastet die in Mineralwässern oft enthaltene Kohlensäure den Körper.
          • Von selbst versteht sich, dass alkoholhaltige Getränke und Energy-Drinks nicht zum Ausgleich der Flüssigkeitsbilanz beitragen dürfen und können.

Wie sollte also ein für den Arbeitsplatz geeignetes Getränk konkret aussehen?   

  • Da dem Körper mit dem Schweiß hauptsächlich Wasser verloren geht, muss das Getränk überwiegend Wasser
          • Geeignete Getränke sollen so zusammengesetzt sein, dass die erforderlichen Mengen an Flüssigkeit gut verträglich
          • Die Getränke sind schmackhafter, wenn sie etwas kühler sind als die Umgebungstemperatur. Größere Mengen an Flüssigkeit können dann am Arbeitsplatz leichter getrunken werden.
          • Sie sollten mit den erforderlichen Elektrolyten angereichert sein, die der Zusammensetzung des Schweißes entsprechen.
          • Eine ausgewogene, leichte Süßung sorgt für ein gesundes Maß an Energiezufuhr bei der Arbeit und erleichtert zudem die Aufnahme größerer Getränkemengen durch hohe geschmackliche Akzeptanz. 

Richtig trinken, fit und gesund arbeiten

Wer also fit am Arbeitsplatz bleiben will, sollte die folgenden Trink-Regeln beachten:

          • Ausreichend trinken - am Tag mindestens 1,5 Liter, bei körperlicher Belastung bis zu 2,5 Liter und mehr
          • Regelmäßig trinken - bevor der Durst kommt und auf einen Mangel hinweist
          • Kühl - aber nicht zu kalt - trinken, dies erleichtert die Flüssigkeitsaufnahme
          • Auf Kohlensäure eher verzichten, um den Magen nicht zu belasten
          • Zu speziell angereicherten Elektrolyt-Getränken greifen anstatt zu Kaffee, Tee, Fruchtsäften und/oder kohlesäurehaltigem Mineralwasser

Die speziellen trinkForm® Elektrolyt-Getränke der foliapharm GmbH erfüllen die vielfältigen Anforderungen an ein Arbeitsplatzgetränk auf ideale Weise: sie erfrischen, schmecken köstlich und geben dem Körper das zurück, was mit dem Schweiß ausgeschieden wurde. Angereichert mit Elektrolyten erfrischen die im Verhältnis 1:20 mit Trinkwasser vermischten Konzentrate oder Instantpulver bereits beim ersten Schluck und sorgen für einen optimalen Ausgleich des Flüssigkeitshaushalts.

Weitere Informationen zum trinkForm®-Getränkesystem erhalten Sie unter www.trinkForm.de ! 

 

Über die foliapharm GmbH und das trinkForm®-Getränkesystem:

Die foliapharm GmbH ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz in Frechen bei Köln und beliefert unter der Marke trinkForm® kleine, mittelständische und große Unternehmen mit Getränkesystemen für den Arbeitsplatz. trinkForm® bietet spezielle Lösungen zur Getränkeversorgung der Arbeitnehmer  im Büro, auf Baustellen, in Produktionsbetrieben und vielen anderen Bereichen.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine breit gefächerte Palette an Produkten aus den Bereichen HEALTHCARE und SCHUTZ & HYGIENE an.

(foliapharm GmbH, Alfred-Nobel-Str. 5, 50226 Frechen, 02234-95549 0, info@trinkform.de, www.foliapharm.de www.trinkform.de)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Weitere Artikel

Zukunft des Bauens: Die wichtigsten Trends für 2018

Das Baugewerbe ist im Umbruch: Volle Auftragsbücher, aber zu wenig Fachkräfte. Dazu digitale Herausforderungen, innovative...

Team Kunde & Erfolg, 20.12.17 10:30
Stolpern, Stürzen und Schlimmeres: Richtig Handeln bei Arbeitsunfällen

Es kann so schnell passieren: ein falscher Schritt, eine ungeschickte Bewegung oder eine verstecke Stolperfalle und „zack!“...